Header

Kartoffelfest 2016 - Bericht & Bilder

Veröffentlicht am 19.09.2016

Am Freitag, 09.09.2016, wurde zum 1. Mal als Ersatz für die sonst typische "Felderbegehung" ein Kartoffelfest auf unserem Hof auf die Beine gestellt. Danke an alle, die mit geholfen haben und an alle, die uns besucht haben.

Ich zitiere hier gerne den entsprechenden Artikel aus dem Schwarzwälder Boten. Weitere Bilder gibt es in unserer Galerie.

KartoffelspeisenKartoffelspeisen"Statt einer Felderbegehung gab es auf dem Hof vom Biolandwirt Martin Wehle und seiner tatkräftigen Großfamilie in diesem Jahr zur Abwechslung ein Kartoffelfest.

Mittlerweile hat sich der Betrieb so richtig auf Kartoffeln spezialisiert und hat in diesem Jahr 9 verschiedene Kartoffelsorten im Programm. Neben den bisherigen bewährten Sorten Ditta, Marena, Belana und Laura wurden im Frühjahr noch die rote Emma, Violetta, Sieglinde, Augusta und die Mettstetter Hörnle im Boden versteckt.


Martin Wehle ist von der Qualität der teilweise uralten Sorten begeistert und der Ansturm der über 200 Gäste hat gezeigt, dass die Familie mit der Fest-Idee und der Kartoffelvielfalt auf dem richtigen Weg ist.

Vom guten Geschmack der einzelnen Sorten konnten sich die Besucher selbst überzeugen. Es gab „richtige“ Pommes aus roten und gelben Kartoffeln, Spirelli-Pommes, Dampfkrombiera violett- rot – gold mit Dip, schwäbischen Kartoffelsalat mit Biobratwürsten und Dinkelkrusti vom Biolandhof Bohnet aus Musbach oder auch Fair-Trade-Kaffee mit Kartoffelkuchen nach Oma Lore’s Rezept.

Auch die Kinder kamen voll auf ihre Kosten, da sie selber auf dem Legegerät Platz nehmen durften um Kartoffeln zu stecken, oder auf dem Vollernter mit Papa zusammen Kartoffeln aufsammeln konnten.

Nach Einbruch der Dunkelheit ging es mit einer Petroleumlampe in den alten Gewölbekeller im Gasthaus zum Hirsch, wo sich Wehle‘s Kartoffellager befindet. „Optimale Bedingungen für eine Lagerung der Kartoffeln bis in den Juni nächsten Jahres ohne energieintensive  Kühlgeräte oder Heizung“ erklärte Martin Wehle den interessierten Gästen im geheimnisvoll beleuchteten Keller.

Wieder zu Hause gab es dann noch die Auflösung vom Kartoffelschätzen, bei dem sich Conny Westermayer aus Betra den 25€-Gutschein in Wehle’s Hofladen sichern konnte.

Außerdem konnte man sich an Hand einer Power-Point-Präsentation den Anbau, die Pflege und die Ernte der tollen Knollen auf dem Biohof erklären lassen.

Zu kaufen gibt es die Kartoffeln und jede Menge Gemüse und Mehle jeden Mittwoch und Freitag von 17-19Uhr im Hoflädle, rund um die Uhr im Kartoffelhäusle Ecke Bollandstrasse/Aschenberg sowie in der kleinen Zweigstelle im Hof von Wehle’s Schwiegermutter Rosemarie Flaig in der Hochdorferstrasse in Göttelfingen.

Da auch das Wetter bestens mitgespielt hat und die Besucher begeistert waren vom tollen Angebot und Ambiente auf dem Hof, kann man davon ausgehen, dass dies nicht das letzte Kartoffelfest gewesen sein dürfte."

 

Liebe Grüße und viel Spaß mit Kartoffeln, Gemüse, Getreide und Mehle,
euer Biolandhof Wehle

Öffnungszeiten "Hofladen"

Mittwoch und Freitag:
17-19 Uhr

Samstag:
9-12 Uhr

This website is using cookies. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk